Für viele Unternehmen gehört ein Risikomanagement zur Verhütung von Schäden zum täglichen Alltag. Alle Maßnahmen zur Schadensvermeidung können jedoch nicht umfassend vor der Entstehung von Schäden durch Brand oder Schadensersatzansprüchen Dritter schützen. Um im Schadensfall gut gerüstet zu sein, gehört die Gewerbeversicherung zu den notwendigen Versicherungen für Selbständige. Die Beschreibung des Tätigkeitsbereiches und alle anderen Angaben müssen detailliert sein, damit die Policen umfassend schützen. Die Gewerbeversicherung wird in Paketen von Versicherern angeboten und bietet Rabatte. Beim Vergleich zum Abschluss der Gewerbeversicherung sollten die inhaltlichen Regelungen im Vordergrund stehen.

Wichtige Bestandteile der Gewerbeversicherung sind:

Betriebshaftpflicht zum Schadenausgleich an Dritten

Verursacht ein Unternehmen durch seine Tätigkeit schuldhaft Schaden an einem Dritten, so kann es in Haftung genommen werden. Das Haftungsrisiko tragen sowohl das Unternehmen als juristische Person und die einzelnen Mitarbeiter in Ausübung ihrer Tätigkeit.

Mit einer Betriebshaftpflicht werden berechtigte und tatsächlich versicherte Haftpflichtansprüche Dritter gedeckt. Grundsätzlich prüft die Versicherung zur Betriebshaftpflicht, ob die Forderungen Dritter berechtigt sind und lässt diesen Sachverhalt in strittigen Fällen gerichtlich feststellen.

Versichert sind in der Betriebshaftpflicht alle Eigenschaften und Rechtsverhältnisse, die bei Vertragsabschluss vom Versicherungsnehmer angegeben werden. Die Betriebsbeschreibung sollte daher so detailliert wie möglich angegeben werden, um tatsächlich alle Risiken vollständig abdecken zu können. Später hinzukommende Risiken müssen in die Betriebshaftpflicht neu aufgenommen werden.

Produkthaftpflichtversicherung

Im Gegenteil zur Betriebshaftpflichtversicherung werden mit einer Produkthaftpflichtversicherung berechtigte Ansprüche Dritter abgedeckt, wenn Dritte durch fehlerhafte Produkte nachweislich einen Schaden erleiden. Sie übernimmt Schadensersatzansprüche und entstehende Kosten für Nachbeserung, Austausch- und Rückrufaktionen. Die Produkthaftpflicht wird mit der Betriebshaftpflicht kombiniert. Zu empfehlen ist diese Versicherung unter anderem Herstellern von Produkten und Lieferanten.

Umwelthaftpflichtversicherung

Diese Versicherung wird mit der Betriebshaftpflicht kombiniert, wenn Risiken für das Unternehmen bestehen, die zur Verunreinigung von Boden, Wasser oder Luft führen können. Die Versicherungssummen sollten nicht zu niedrig angesetzt werden, denn solche Schäden führen häufig zu hohen Schadensersatzforderungen.

Betriebs-Unterbrechungsversicherung sichert laufende Kosten

Ein wichtiger Bestandteil der Gewerbeversicherung ist die Betriebs-Unterbrechungsversicherung. Feuer, der Ausfall von Produktionsanlagen oder der EDV- und Telefonanlage, Personalausfall oder Montage- und Transportschäden können den Betrieb im Unternehmen unterbrechen und in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Die Betriebs-Unterbrechungsversicherung übernimmt bis zum vollständigen Instandsetzen laufende Kosten wie Löhne, Gehälter, Miete und andere regelmäßig wiederkehrenden festen Kosten.

Elementar-Unterbrechungsversicherung

Mit der Elementar-Unterbrechungsversicherung werden alle Schäden infolge von Naturereignissen wie Überschwemmungen, Erdrutschen usw. versichert.

Sachversicherung mit Elektronik-Versicherung und Feuerversicherung kombinierbar

Zu den Sachversicherungen in der Gewerbeversicherung gehören die Feuer- und die Elektronikversicherung. Die Sachversicherung sichert die Folgen von Vermögensschäden im Unternehmen auf Grund von Einbruch, Einbruchdiebstahl oder Leitungswasser ab.

Zusätzlich können mit der Elektronikversicherung Schäden an den bürotechnischen Anlagen, der EDV und Telefonanlage versichert werden, wenn diese durch Kurzschluss, Feuchtigkeit oder unsachgemäßen Gebrauch entstehen. Sabotageschäden sind ebenfalls abgedeckt.

Entstehen Schäden durch Brand, Blitzschlag oder Explosion, werden sie von der Feuerversicherung reguliert. Dazu gehören unter anderem Schäden an der betriebseigenen technischen und kaufmännischen Einrichtung, an Waren und fremden Eigentum.

Berufshaftpflicht- und Vermögensschadenhaftpflichtversicherung für Dienstleistungsgewerbe

Diese Versicherung richtet sich an Unternehmen des Dienstleistungsgewerbes und an Freiberufler. Sie bietet Schutz vor finanziellen Folgen aus einem nicht vorsätzlichen Berufsvergehen. Dazu gehören ein ungenügende Begutachtung oder eine falsche Beratung.

 

 

.